Internet und Telefonie wurden 2010 billiger

Wirtschaft & Firmen Die Nutzung von Telekommunikationsdiensten ist auch im vergangenen Jahr wieder billiger geworden. Der Verbraucherpreisindex ist im Vergleich zu 2009 um 2 Prozent gefallen.
Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) heute in Wiesbaden mit. Telefondienstleistungen im Festnetz und Internet waren demnach im Jahr 2010 um 1,8 Prozent preiswerter als 2009. Dieser Rückgang ist insbesondere auf den Wettbewerb bei den Komplettangeboten (Telefon- und DSL-Anschluss, Telefon-Flatrate, Internet-Flatrate) zurückzuführen.

Geringfügig teurer als im Vorjahr (+ 0,2 Prozent) wurden dagegen Festnetztelefonate, die nicht im Rahmen der Flatrates der Komplettangebote geführt wurden. Das Mobiltelefonieren verbilligte sich im Jahresdurchschnitt 2010 im Vergleich zum Jahr 2009 um 2,8 Prozent. Dabei sanken erneut neben den reinen Gesprächspreisen auch die Preise für die mobilen Datendienste auf dem Handy.

Im Zeitraum von 2005 bis 2010 ist der Verbraucherpreisindex für Telekommunikationsdienstleistungen um 10,6 Prozent gefallen. Die Preise für Telefondienstleistungen im Festnetz/Internet sanken in diesem Zeitraum um 8,4 Prozent. Im Mobilfunk lagen die Preise für Telefonate und für die Datennutzung um 17,2 Prozent niedriger als 2005.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 UhrTIDY-KEY Aluminium smarter Key Organizer
TIDY-KEY Aluminium smarter Key Organizer
Original Amazon-Preis
27,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,95
Ersparnis zu Amazon 0% oder 4,95
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden