eBay legte zum Jahresende noch einmal zu

Wirtschaft & Firmen Die Handelsplattform eBay konnte das letzte Quartal nutzen, um wieder mehr Nutzer auf seine Seite zu ziehen. Der Umsatz kletterte um 5 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar. Wie das Unternehmen mitteilte, resultierte daraus ein Gewinn von 599 Millionen Dollar. Das ist zwar deutlich weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, in dem allerdings der Verkauf der Tochter Skype Geld in die Kasse spülte.

Berücksichtigt man diese Sondereinnahmen nicht, stieg der Überschuss um 24 Prozent. Dazu trugen gute Geschäfte in wichtigen Märkten wie den USA, Großbritannien und Deutschland bei. Auf der eBay-Plattform selbst stieg der Umsatz so um 4 Prozent auf 1,52 Milliarden Dollar.

Das Handelsvolumen aller Transaktionen auf dem Online-Marktplatz (ausgenommen sind hier Auto-Verkäufe) zog um 6 Prozent auf 15 Milliarden Dollar an. 94,5 Millionen aktive Nutzer wurden gezählt, was 5 Prozent mehr sind als im Vergleichsquartal.

Der Payment-Dienst PayPal bleibt für eBay weiterhin ein wichtiger Wachstumstreiber. Dessen Umsatz stieg im Jahresvergleich um 22 Prozent auf 971 Millionen Dollar. Die aktuell 94,4 Millionen User, die den Service nutzen, transferierten 26,9 Milliarden Dollar. Das sind 26 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die Ergebnisse lagen über den Prognosen, die die Analysten von der Wall Street im Vorfeld aufgestellt hatten. Im neuen Geschäftsjahr will eBay nun noch stärker Wachsen. Der Umsatz soll um 15 Prozent zulegen. Beim Gewinn will man diese Wachstumsrate sogar noch übertreffen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Interessantes bei eBay

Tipp einsenden