MySQL-Ableger SkySQL ist erfolgreich gestartet

Wirtschaft & Firmen Der Datenbank-Dienstleister SkySQL, der sich nach der Übernahme von Sun Microsystems durch Oracle gründete, um MySQL-Support anzubieten, ist erfolgreich gestartet. Nach den ersten zwölf Wochen seit dem operativen Start zieht das Unternehmen positive Bilanz. "Die Reaktion der Kunden und vom Markt ist überwältigend," sagte Ulf Sandberg, Chef von SkySQL. Die Basis dafür sieht er unter anderem darin, dass die Belegschaft zu 95 Prozent aus ehemaligen MySQL-Mitarbeitern besteht und damit entsprechende Erfahrung vorhanden ist.

Der rasche Erfolg soll nun genutzt werden um die Service-Kapazitäten auszubauen und den Eintritt in neue Märkte zu beschleunigen. Das Unternehmen betreut derzeit weltweit an die vierzig Kunden aus verschiedensten Branchen.

SkySQL hat vor kurzem mit der Entwicklung neuer Datenbank-Anwendungen begonnen, um der Nachfrage nach Cloud Services Rechnung zu tragen. "Unser Ziel ist es, der wichtigste Datenbankanbieter im Sektor Cloud zu werden," so Sandberg.

SkySQL wird von einer Reihe prominenter Investoren finanziert, darunter OnCorps als Hauptgeldgeber sowie Open Ocean Capital, hinter dem MySQL-Gründer Michael Widenius steht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden