Suchmaschinen: Kaum Veränderungen im Dezember

Internet & Webdienste Laut den aktuellen Zahlen der Marktforscher aus dem Hause ComScore gab es im Dezember 2010 kaum Veränderungen am US-Suchmaschinenmarkt. Für Microsoft und Yahoo, die gemeinsam wachsen wollen, stellt dies ein Problem dar.
Da Yahoo inzwischen die Suchtechnologie von Microsoft nutzt, werden die beiden Unternehmen auch gemeinsam betrachtet, obwohl sie ComScore noch einzeln auflistet. Zusammen kamen sie im Dezember auf einen Marktanteil von 28 Prozent. Im November waren es 28,2 Prozent, im Oktober 28 Prozent. Es gab also weder Verlust noch Gewinn.

Diese Entwicklung kann man auf unterschiedliche Art und Weisen deuten. Bing legte über die letzten drei Monate konstant zu, Yahoo verlor immer mehr Nutzer. Es wäre also durchaus möglich, dass Bing auf Kosten von Yahoo wächst. Im Endeffekt führt dies aber dazu, dass der gemeinsame Marktanteil gleich bleibt.

Google konnte erwartungsgemäß auch im Dezember seinen Spitzenplatz in den USA verteidigen. Mit einer Steigerung um 0,4 Prozentpunkte kam das Unternehmen auf einen Anteil von 66,6 Prozent. Ask und AOL, die auf dem US-Suchmaschinenmarkt noch immer vertreten sind, verloren jeweils 0,1 Prozentpunkte und kamen auf 3,5 bzw. 1,9 Prozent.

Laut ComScore stieg die Gesamtanzahl der Suchanfragen im Vergleich zum vergangenen Monat um 3 Prozent auf 16,4 Milliarden an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden