Ex-Banker will Wikileaks brisante Daten zuspielen

Wirtschaft & Firmen Ein ehemaliger Manager der Schweizer Privatbank Julius Bär will am kommenden Montag der Whistleblowing-Plattform Wikileaks zahlreiche Informationen zur Verfügung stellen. Konkret geht es dabei um Finanzdaten von 2.000 vermögenden Kunden. Zu den besagten Datensätzen gehören unter anderem Informationen über österreichische Staatsangehörige. Enthalten sind laut einem Bericht des britischen 'Guardian' auch Details über 40 Politiker.

Der Ex-Manager möchte mit diesem Schritt nach eigenen Angaben zur Erziehung der Gesellschaft beitragen. In der kommenden Woche wird er sich vor einem Gericht in der Schweiz verantworten müssen. Dabei wird wegen versuchter Nötigung und Verletzung des Bankgeheimnisses verhandelt.

Sein Vorgehen rechtfertigt der Manager damit, dass Reiche, Konzerne und Finanzinstitutionen das Bankgeheimnis dazu verwenden, um Steuern zu hinterziehen. Der Manager war für die Bank auf den Cayman Islands in einer leitenden Position tätig.

Wikileaks-Sprecher Julian Assange hatte bekannt gegeben, dass der nächste größere Leak aus Unterlagen einer großen amerikanischen Bank bestehen wird. Die Dokumente sollen detaillierte Einblicke in ein "Ökosystem der Korruption" geben. Die Bank of America hat inzwischen einige Vorkehrungen getroffen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden