Intel: Großes Interesse an Atom-CPUs für Tablets

Tablet-PC Der weltgrößte Halbleiterhersteller Intel sieht nach eigenen Angaben ein großes Interesse an seiner neuen Intel Atom "Oak Trail"-Plattform, die ARM-basierten Chips im Tablet-Markt kräftig Konkurrenz machen soll. Nach Angaben des taiwanischen Branchendienstes 'DigiTimes' geht Intel davon aus, dass allein in der ersten Hälfte des Jahres 2011 mehr als 35 Tablet-PCs und Netbooks auf Basis von "Oak Trail" auf den Markt kommen werden. Insgesamt soll es im gleichen Zeitraum über 100 neue mobile Geräte auf Basis einer Intel Atom-Plattform geben.

Intel reagierte damit auf Berichte, wonach es unter den Notebook-Herstellern kaum Interesse an "Oak Trail" gibt. Derzeit arbeitet Intel nach eigener AUssage mit einer Reihe von Herstellern an Tablets mit den neuen stromsparenden Prozessoren.

Die Atom "Oak Trail"-Plattform ist die jüngste Ausgabe der Low-End-CPUs von Intel. Die neuen Chips kommen mit noch weniger Energie aus und sollen mit ihrer integrierten Grafiklösung die Grundlage für konkurrenzfähige Tablets mit Windows 7 bilden. Einige Hersteller haben bereits Geräte mit "Oak Trail" angekündigt, darunter Razer, Viliv, Fujitsu, MSI, Motion Computing und Lenovo.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:20 Uhr Sony NW-ZX100HN Audio Walkman (High Resolution, Noise Cancelling)
Sony NW-ZX100HN Audio Walkman (High Resolution, Noise Cancelling)
Original Amazon-Preis
599,00
Im Preisvergleich ab
579,00
Blitzangebot-Preis
426,30
Ersparnis zu Amazon 29% oder 172,70

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden