10. Geburtstag: Wikipedia meistgenutztes Lexikon

Social Media Die Online-Enzyklopädie Wikipedia ist fast jedem deutschen Internetnutzer ein Begriff. Bei einer Umfrage im Auftrag des IT-Branchenverbandes BITKOM gaben 93 Prozent an, das Internet-Lexikon zu kennen. Jeder Zweite (53 Prozent) nutzt das Angebot demnach hin und wieder. Für jeden vierten Internetnutzer (24 Prozent) ist das Portal sogar erster Anlaufpunkt für Recherchen im Netz - bei Männern (28 Prozent) stärker als bei Frauen (19 Prozent).

Eine Million deutsche Nutzer schreiben selbst ab und zu auch an Wikipedia-Artikeln mit. "Wikipedia ist damit die meistgenutzte Enzyklopädie aller Zeiten" sagte BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer. Am 15. Januar wird das Projekt nun zehn Jahre alt.

Die Enzyklopädie ist vor allem bei jungen Internetnutzern nicht mehr wegzudenken. Bei jedem Dritten in der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen ist die Seite erster Anlaufpunkt bei Internetrecherchen. Bei den über 50-Jährigen sind es mit 17 Prozent nur halb so viele.

Die kostenlose Teilhabe ist dabei offenbar ein wichtiger Erfolgsfaktor. Denn nur 20 Prozent der Wikipedia-Nutzer wären bereit, für den Zugang zur Seite zu bezahlen. Zu den größten Herausforderungen gehört neben der Finanzierung die Qualitätssicherung der Inhalte.

Am 15. Januar 2001 ging Wikipedia.org online. Zehn Jahre später sind dort rund 17 Millionen Artikel in mehr als 260 Sprachen verfügbar. Mit mehr als einer Million Einträgen ist die deutsche Wikipedia die zweitgrößte der Welt. Das Lexikon ist werbefrei und finanziert sich über Spenden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Beliebte Wikipedia Downloads

Tipp einsenden