Sony schließt großes CD-Werk in den USA

Wirtschaft & Firmen Der japanische Elektronikkonzern Sony wird eines seiner größten Werke zur CD-Produktion schließen. Die Produktion wird nach Angaben des Unternehmens am 31. März eingestellt.
Das von dem Stilllegungs-Beschluss betroffene Werk steht in Pitman im US-Bundesstaat New Jersey. Dieses ist seit rund 50 Jahren in Betrieb. Anfangs wurden hier Schallplatten gepresst. Im Jahr 1988 erfolgte die Umstellung der Produktion auf CDs.

Sony begründet seine Entscheidung zur Schließung mit dem rückläufigen Verkauf von physischen Datenträgern durch den zunehmenden Verkauf von Inhalten per Download. Aber auch andere wirtschaftliche Gründe sollen eine Rolle spielen.

Durch die Schließung verlieren rund 300 Beschäftigte ihren Job. Diese produzierten auf einer Fläche von über 45.000 Quadratmetern rund 18 Millionen CDs im Monat.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden