Stalker 2: Erste Infos, Konsolenversion geplant

PC-Spiele Der geplante Ego-Shooter "Stalker 2" aus dem Hause GSC Gameworld wird im Gegensatz zu den drei Vorgängern auch für die Konsolen erscheinen. Das bestätigten die Entwickler jetzt im Rahmen eines Gesprächs auf Facebook.
Da die Kosten für technisch aufwändige Titel in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind, war eine solche Entscheidung abzusehen. Allerdings, so verspricht es GSC Gameworld, will man sich hauptsächlich auf die PC-Fassung konzentrieren und somit keine Kompromisse machen.

Die Grafik auf dem PC wird detaillierter ausfallen und nicht auf das Niveau der Konsolen herabgesetzt. Die Grafik-Engine wird neu entwickelt und DirectX 11 unterstützen.

Für "Stalker 2" versprechen die Entwickler eine neue Story, die erneut in der "Zone" angesiedelt ist, die zwischen dem ehemaligen Kraftwerk sowie den beiden Städten Tschernobyl und Tschernobyl 2 liegt. Es wird eine Reihe neuer Charaktere geben, aber auch alte Bekannte wird man wiedertreffen.

Ob es einzelne Gebiete geben wird oder eine zusammenhänge Spielwelt, ist noch nicht klar. Die X-Labs sowie die geheimen unterirdischen Einrichtungen wird es aber wieder geben. Man hat sich bereits gegen die Kämpfe zwischen den einzelnen Fraktionen der Zone entschieden.

Mit der Fertigstellung der Entwicklungsarbeiten und somit auch der Veröffentlichung von "Stalker 2" kann 2012 gerechnet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden