Microsoft hat Apples AppStore-Marke angefochten

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft hat beim US-Patent- und Markenamt einen Widerspruch gegen Apples Anmeldung des Begriffs "App Store" als geschützte Marke eingereicht. Es handle sich um einen generischen Begriff und auch Konkurrenten sollten diesen verwenden können, heißt es laut einem Bericht des US-Magazins 'GoodGearGuide' in der Begründung. Apple hatte sich "App Store" im Jahr 2008 als Marke eintragen lassen.

Microsoft argumentiert, dass nicht nur der Begriff an sich generischer Natur ist, sondern das auch Apple-Chef Steve Jobs diesen entsprechend verwendet hat. Man verwies dazu auf ein Interview, in dem Jobs davon sprach, dass verschiedene Firmen App Stores für Android-Smartphones aufbauen würden.

Auch im allgemeinen Sprachgebrauch unter Smartphone-Besitzern habe sich der Begriff inzwischen einheitlich über alle Plattformen hinweg durchgesetzt. In der Datenbank des Amtes ist der Widerspruch schon vermerkt. Die zuständige Schiedskommission soll den Fall nun weiter bearbeiten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren78
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 33% oder 10,01
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden