Microsoft schafft 4.000 neue Jobs in Großbritannien

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft will in Großbritannien 4.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Das teilte das Unternehmen nach einem Treffen mit dem britischen Premierminister David Cameron mit. Die neuen Vollzeit-Stellen sollen demnach in erster Linie mit jungen Leuten besetzt werden, die aktuell noch arbeitslos sind. Microsoft wird diesen eine Ausbildung anbieten. Nicht alle werden anschließend aber bei dem Konzern selbst arbeiten.

Statt dessen setzt Microsoft im Rahmen seines Förderprogramms für Startups darauf, dass neue Unternehmen entstehen, in denen die frisch ausgebildeten dann tätig sein können. Man konzentriert sich dabei auf die Bereiche Software-Entwicklung, technischer Support und Vertrieb.

Cameron hatte zu dem Treffen eine ganze Reihe großer Unternehmen eingeladen, um mit ihnen die Möglichkeiten zur Schaffung vieler neuer Arbeitsplätze zu diskutieren. Das soll der britischen Wirtschaft helfen, die Folgen der Weltwirtschaftskrise zu überwinden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden