Botnetze: Rustock-Auferstehung bringt Spam-Flut

Spam & Phishing Das Spam-Aufkommen ist seit gestern wieder stark angestiegen. Hintergrund dessen ist eine plötzliche Reaktivierung des schon seit längerer Zeit aktiven Botnetzes Rustock. Dieses hatte am 25. Dezember seinen Betrieb weitgehend eingestellt, teilten die E-Mail-Spezialisten von MessageLabs mit. Warum dies geschah ist unter Sicherheitsexperten derzeit noch ungeklärt. Allerdings nahm das Spam-Aufkommen in der Folge massiv ab.

Gestern Nacht begann das Botnetz aber erneut, große Mengen unerwünschter Werbung zu versenden. Im Vergleich zum Vortag stieg das Spam-Aufkommen in den Honeypots von MessageLabs daraufhin um fast das Doppelte an und erreichte damit nahezu wieder den Stand von vor Weihnachten.

In der Zwischenzeit war Rustock allerdings nicht gänzlich inaktiv. Die gekaperten Rechner wurden aber weitgehend nur noch für Klickbetrug eingesetzt, bei dem Webseiten mit Werbeanzeigen abgerufen und die Banner automatisiert angeklickt werden.

Neben Rustock hat den Angaben zufolge auch das Botnetz Xarvester wieder begonnen, Spam zu versenden. Allerdings läuft über diese Infrastruktur ein wesentlich geringeres Volumen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden