Google Analytics: Datenschützer erwägen Prozesse

Datenschutz Betreiber von Webseiten, die Google Analytics zur Nutzungsanalyse einsetzen, könnten bald rechtliche Probleme bekommen. Das geht aus einem Bericht der 'Frankfurter Allgemeinen Zeitung' hervor. Demnach hat der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar die Gespräche mit Google ergebnislos abgebrochen. Der Suchmaschinenkonzern habe den Datenschutzanforderungen nicht entsprochen, erklärte dieser gegenüber der Zeitung.

Den Datenschützer stört, dass Google für seinen kostenlos angebotenen Analysedienst Analytics die IP-Adressen der Besucher einer Webseite an Server in den USA überträgt und dort für die Auswertung des Nutzungsverhaltens verwendet.

Das Unternehmen hatte im Rahmen der seit Ende 2009 andauernden Verhandlungen verschiedene Zugeständnisse gemacht. So wurden eine Anonymisierung der übermittelten Informationen sowie Browser-Plugins zur Blockierung der Datenübermittlung angeboten. Letztere gibt es allerdings beispielsweise für Safari oder Opera nicht, wodurch nach Ansicht Caspars rund zehn Prozent der User von der Möglichkeit eines Widerspruchs ausgeschlossen sind.

Per Meyerdierks, der Datenschutzbeauftragte von Google Deutschland, verwies hingegen darauf, dass Analytics auch ohne die Zugeständnisse bereits der europäischen Gesetzgebung entspreche.

Caspar will nun prüfen, auf welchem Weg nun gegen den Einsatz von Google Analytics vorgegangen werden kann. Möglich ist die Verhängung von Bußgeldern gegen Seitenbetreiber, die den Dienst einsetzen. Aber auch ein Musterprozess gegen ein größeres Unternehmen sei denkbar.

Auch Winfuture.de nutzt Google Analytics. Dabei werden aber keine IP-Adressen bei Google gespeichert. Dafür sorgt ein entsprechender Parameter, der von Google seit einiger Zeit angeboten wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden