Erster Kinofilm komplett mit dem iPhone gedreht

Wirtschaft & Firmen Der südkoreanische Filmemacher Park Chan-Wook hat einen kompletten Film ausschließlich mit Apples iPhone gedreht. Die Produktion von "Night Fishing" dauerte lediglich zehn Tage. In dem halbstündigen Streifen geht es um das Verhältnis eines Fischers zu einer Schamanin. An dem Projekt waren 80 Personen beteiligt, die Produktionskosten beliefen sich auf 133.000 Dollar. Der Film soll jetzt in die Kinos kommen, berichtete die Nachrichtenagentur 'AFP'.

Es sei bei dem Projekt vor allem darum gegangen, den Spaß mit neuen Technologien auszuleben, erklärte der Regisseur, der hierzulande vor allem durch Filme wie "Oldboy" und "Lady Vengeance" bekannt und auf den Filmfestspielen in Cannes prämiert wurde.

Am Set waren jeweils zwei iPhones für die Aufnahmen vorgesehen. Teilweise wurden aber auch Szenen für den endgültigen Film genutzt, die von Mitgliedern der Crew auf ihren eigenen Geräten festgehalten wurden. "Einige von ihnen hatten einen unerwarteten, interessanten Blickwinkel" so Park Chan-Wook.

Es sei ihm allerdings nicht darum gegangen, durch die Beschränkung auf Smartphones Aufmerksamkeit auf das Projekt zu ziehen. "Es mag im Moment Aufmerksamkeit erregen, wenn man einen Film lediglich mit Smartphones dreht. Mit der Zeit werden die Geschichte und die Schauspieler aber wieder in den Vordergrund rücken", so der Regisseur.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren82
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden