Facebook: Meldung über Schließung war erfunden

Internet & Webdienste Im Internet kursierte das Gerücht, dass Mark Zuckerberg wegen zu viel Stress das weltgrößte Social Network schließen möchte. Dabei handelte es sich natürlich um eine frei erfundene Meldung der 'Weekly World News'. Die Rede war von einer Schließung des Social Networks am 15. März dieses Jahres. Angeblich habe der Facebook-Chef erklärt, dass das Projekt sein Leben ruiniert habe und er all dem Irrsinn ein Ende setzen möchte.

Auch wenn eine solche Meldung als äußerst unglaubwürdig und fraglich einzustufen ist, zeigten sich nicht nur zahlreiche Nutzer auf der Microblogging-Plattform Twitter tatsächlich besorgt über das mögliche Ende von Facebook.

Eine Pressesprecherin des Social Networks hat diese Gerüchte inzwischen öffentlich dementiert.

Erst kürzlich hat sich Goldman Sachs an Facebook beteiligt und 450 Millionen US-Dollar in das Soziale Netzwerk investiert. Facebook wird aktuell mit etwa 50 Milliarden US-Dollar bewertet. Mit einem Börsengang ist im kommenden Jahr zu rechnen.

WinFuture bei Facebook: Facebook.com/WinFuture
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr TIDY-KEY Key Organizer aus Aluminiu
TIDY-KEY Key Organizer aus Aluminiu
Original Amazon-Preis
27,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,75
Ersparnis zu Amazon 0% oder 4,20
Nur bei Amazon erhältlich

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden