Akku aus HTC-Smartphone hält Pistolenkugel auf

Kurioses John Garber ist der Glückspilz der Woche. Der Angestellte des Club Halo in Atlanta bekam eine Kugel ab, die zwei Gäste unkontrolliert auf die Einrichtung abfeuerten. Verletzt wurde er jedoch nicht, da der Akku seines Smartphones Schlimmeres verhinderte.
Kurz zuvor waren die beiden Männer aus dem Club geschmissen worden. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur 'Associated Press' liefen sie zu ihrem Fahrzeug, um dort zwei Pistolen herauszuholen. Damit eröffneten sie das Feuer auf den Club, ohne eine konkrete Person ins Visier zu nehmen. Eine Kugel traf Garber zufällig.


Quelle: Associated Press

Glücklicherweise hatte er genau an dieser Stelle sein Smartphone verstaut, so dass der Akku den Aufprall der Kugel abfing. Es handelte sich um ein Droid Incredible aus dem Hause HTC. Wie sehr der Akku unter dem Aufprall gelitten hat, zeigt der Screenshot aus dem Video der Nachrichtenagentur.

Die Polizei konnte die beiden Schützen schnell festnehmen, da sie sich in der Nähe des Clubs aufhielten. Bei der Schießerei wurde niemand verletzt. "Es war eines der verrückten Dinge im Leben", kommentierte Garber den Zwischenfall. Er will sich nie wieder ein Handy von einem anderen Hersteller kaufen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren80
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden