ARD: Tagesschau-App stößt auf großes Interesse

Internet & Webdienste Die von den privaten Verlagen heftig attackierte "Tagesschau"-App der ARD ist seit dem Start kurz vor Weihnachten hunderttausendfach heruntergeladen worden.
Tagesschau-Chefredakteur Kai Gniffke sagte gegenüber dem Nachrichtenmagazin 'Der Spiegel' (kommende Ausgabe), bis Freitagvormittag vergangener Woche hätten 740.000 Nutzer das kostenlose Angebot auf ihrem Smartphone gespeichert.

Das sei "erfreulich", besonders, da viele Nutzer schrieben, dass sie für ein solches Angebot gern Rundfunkgebühren zahlten. Die neue ARD-Vorsitzende Monika Piel hatte vergangene Woche mit dem Gedanken gespielt, für die "Tagesschau"-App zusätzlich zu den Rundfunkgebühren künftig ein weiteres Entgelt zu verlangen.

Dies wurde aber breit kritisiert, da sie Inhalte durch die Rundfunkgebühren bereits bezahlt sind und eine Kostenschranke vor öffentlich-rechtlichen Produktionen quasi ein doppeltes Abkassieren darstellen würde.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren123
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden