Tablet-Betriebssysteme: Intel kritisiert Microsoft

Mobile Betriebssysteme Der Chiphersteller Intel ist mit Microsofts Fortschritten zur Schaffung eines Betriebssystems, das auch auf Tablet-PCs eingesetzt werden kann, unzufrieden. Die Entwicklung eines entsprechenden Produkts dauert dem Unternehmen schlicht zu lange. "Wir haben schon seit langer Zeit versucht, Microsoft dazu zu bewegen, ein Tablet-Betriebssystem anzubieten. Wir, und auch andere wie Dell", sagte Tom Kilroy, Leiter der Vertriebs- und Marketingsparte Intels, laut einem 'CNet'-Bericht.

Aber nicht nur Microsoft, sondern auch Google habe seine Schwierigkeiten gehabt, ein Tablet-optimiertes System anzubieten. Der Suchmaschinenkonzern kann erst jetzt mit Android 3.0 ein Produkt vorlegen, das speziell für den Bereich gedacht ist.

Kilroy sieht in den Problemen der Software-Hersteller in dem Bereich offenbar einen wesentlichen Grund, warum das Geschäft mit Tablet-Systemen erst in Schwung kam, als Apple mit seinem iPad auftauchte. Dieses wird allerdings mit ARM-Prozessoren betrieben.

Intels Bestrebungen, in dem Markt Fuß zu fassen, beschränken sich bisher auf einige Nischenprodukte, die mit Atom-Prozessoren ausgestattet sind. Wegen des enormen Potenzials des Marktes hat man bei dem Konzern aber eine eigene Abteilung eingerichtet, die sich ausschließlich um Netbooks und Tablets kümmern soll.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr sunflex sport Wurfscheibe ORION -80170sunflex sport Wurfscheibe ORION -80170
Original Amazon-Preis
12,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
10,10
Ersparnis zu Amazon 22% oder 2,85

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden