Firefox überholt den Internet Explorer in Europa

Browser Laut den Statistiken der Web-Analyse-Spezialisten aus dem Hause StatCounter hat Firefox im Dezember 2010 erstmals den Internet Explorer von Microsoft in Europa überholt. Der Marktanteil beläuft sich auf 38,11 Prozent, verglichen mit 37,52 Prozent bei Microsoft.
StatCounter-Chef Aodhan Cullen kommentierte, dass es das erste Mal sei, dass der Internet Explorer in einer bedeutenden Region vom Thron gestoßen wurde. Seiner Meinung nach ist vor allem Google daran schuld, da Chrome immer mehr Marktanteile vom Internet Explorer klaut, während Firefox seinen Marktanteil beibehält.

StatCounter Dezember 2010
Für eine vergrößerte Darstellung bitte anklicken

In Europa wird Chrome inzwischen von 14,58 Prozent der Internetnutzer eingesetzt, verglichen mit 5,06 Prozent im Dezember 2009. Cullen vermutet, dass diese rasante Entwicklung eine Reaktion auf die Maßnahme der Europäischen Kommission ist, die Microsoft dazu zwingt, unter Windows einen Browserwahl-Dialog zu implementieren.

In Nordamerika bleibt der Internet Explorer weiterhin der dominierende Browser. Der Marktanteil beläuft sich dort auf 48,92 Prozent, während Firefox nur auf 26,7 Prozent kommt. Chrome sichert sich dort mit 12,82 Prozent den dritten Platz, gefolgt von Safari mit 10,16 Prozent.

Unter den Besuchern von WinFuture.de hat sich Firefox bereits vor langer Zeit rasant verbreitet. Im Dezember 2010 lag der Anteil bei 54,44 Prozent. Mit weitem Abstand folgt der Internet Explorer mit 22,5 Prozent. Chrome landet mit 11,21 Prozent auf dem dritten Platz, gefolgt von Opera (6,85 Prozent) und Safari (4,21 Prozent). Im Dezember 2009 surften nur 3,07 Prozent der WinFuture-Leser mit Chrome. Bereits damals war Firefox bei über 57 Prozent installiert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren135
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden