Bericht: Android 3.0 benötigt Dual-Core-Prozessor

Android Google arbeitet derzeit an der Fertigstellung des mobilen Betriebssystems Android in der Version 3.0, dessen Codename "Honeycomb" lautet. Angeblich macht das Unternehmen sehr strenge Vorgaben bei den Hardwareanforderungen.
Bobby Cha, Manager bei koreanischen Elektronikhersteller Enspert, erklärte in einem Gespräch mit 'PCMag', dass Honeycomb einen Dual-Core ARM Cortex-A9 Prozessor voraussetzt. Derzeit bietet lediglich Nvidias Tegra 2 diese Voraussetzungen, was auch erklärt, warum aktuell so viele Tablets mit dem Nvidia-Chip angekündigt werden. Sollte sich diese Meldung bewahrheiten, würden andere Geräte keine Chance auf ein Update auf Android 3.0 haben.

Auch bei der Display-Auflösung macht Google laut Cha strenge Vorgaben. Demnach sollte die Auflösung mindestens 1.280 x 720 Bildpunkte betragen. Das Display der Geräte darf jedoch auch sieben Zoll groß sein - 10 Zoll sind kein Muss. PCMag vermutet nun, dass zukünftig zwei Android-Ausgaben parallel entwickelt werden. Android 2.x würde in diesem Fall für Smartphones und Tablets mit schwächerer Hardware vorgesehen sein.

Es wäre jedoch auch denkbar, dass Android 3.0 in zwei Ausführungen angeboten wird, die sich hauptsächlich in der jeweiligen Benutzeroberfläche unterscheiden. Welche Strategie Google verfolgt, könnte bereits in dieser Woche auf der CES 2011 in Las Vegas aufgeklärt werden, da die Vorstellung zahlreicher Tablets erwartet wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren74
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Farscape - Verschollen im All - Staffel 1-5 - Komplettbox [Blu-ray]
Farscape - Verschollen im All - Staffel 1-5 - Komplettbox [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
80,98
Im Preisvergleich ab
80,99
Blitzangebot-Preis
69,97
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,01

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden