Datenleck in der Kundendatenbank von Honda

Sicherheitslücken Die Kundendatenbank des Autoherstellers Honda wurde laut einem Bericht von 'All Things Digital' geknackt. Von diesem Zwischenfall sollen ersten Einschätzungen zufolge knapp fünf Millionen Kunden betroffen sein. Vorrangig betrifft dies Kunden aus den Vereinigten Staaten. Von gut zwei Millionen Honda-Kunden sind in der Datenbank die Namen, Benutzernamen und E-Mail-Adressen hinterlegt. Überdies soll auch eine 17-stellige Fahrzeug-Identifikationsnummer in den Datensätzen enthalten sein.

Weitere 2,7 Millionen Einträge in dieser Datenbank umfassen laut Honda lediglich die E-Mail-Adressen von Kunden. Zudem teilte Honda mit, dass die Datenbank, welche von einem externen Dienstleister betrieben wird, nur Informationen über Kunden der Luxusmarke namens Acura enthält.

Betroffene Nutzer hat Honda bereits über diesen Sachverhalt per E-Mail informiert. Auch wenn ein Identitätsdiebstahl mit den entwendeten Daten nur schwer möglich sei, sollen sich die Nutzer vor dubiosen Anfragen nach beispielsweise Kreditkartennummern in Acht nehmen, teilte Honda mit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher (160/320 Watt)
Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher (160/320 Watt)
Original Amazon-Preis
419
Im Preisvergleich ab
419
Blitzangebot-Preis
349
Ersparnis zu Amazon 17% oder 70

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden