Sony will Ausstoß von Bildsensoren verdoppeln

Wirtschaft & Firmen Der japanische Elektronikkonzern Sony stellt sich auf eine weiterhin deutlich steigende Nachfrage nach Bildsensoren ein und will die Kapazitäten seiner eigenen Produktion verdoppeln. Insgesamt 1,2 Milliarden Dollar sollen dafür in den Bereich investiert werden. In diesen sich die 600 Millionen Dollar für den Rückkauf eines entsprechenden Werkes von Toshiba bereits enthalten, berichtet die Nachrichtenagentur 'Reuters'.

Sony will außerdem von einem aktuellen Förderprogramm der japanischen Regierung profitieren. Dieses bietet Unternehmen Vorzüge, wenn sie verschiedene Umweltschutz-Aspekte bei Investitionen berücksichtigen. Über das finanzielle Volumen dessen gibt es allerdings noch keine Informationen.

Im Zuge der Pläne wird Sony unter anderem sein Halbleiterwerk in Nagasaki auf die Produktion von Bild-Sensoren umstellen. Bis zum März sollen die verschiedenen Maßnahmen abgeschlossen sein. Der monatliche Ausstoß wird dann voraussichtlich bei 50.000 Sensoren liegen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden