Neue Zahlungsoption im Android Market (USA)

Android Seit den Anfängen von Android wird Google für seine Zahlungsmöglichkeiten im Android Market kritisiert. Wer eine kostenpflichtige App herunterladen möchte, benötigt eine Kreditkarte. Zumindest in den USA ändert sich jetzt dieser Zustand.
Ab sofort kann man als Kunde des Mobilfunkanbieters AT&T die entstehenden Kosten beim App-Kauf auf die Rechnung des Providers setzen lassen. Der fällige Betrag wird dann zusammen mit der monatlichen Rechnung eingezogen bzw. überwiesen. Die neue Zahlungsmethode hat Google zusammen mit dem Update des virtuellen Marktplatzes in den letzten Tagen eingeführt.

Zahlen via Mobilfunkrechnung im Android Market Google erklärte im Android-Entwicklerblog, dass man davon überzeugt ist, dass die Abrechnung über die Mobilfunkrechnung die einfachste Methode ist, um für kostenpflichtige Apps zu bezahlen. Neben AT&T und T-Mobile US will man daher zukünftig noch weitere Provider unterstützen.

Ob und wann man auch in Deutschland über die monatliche Rechnung von T-Mobile, Vodafone, O2 und E-Plus zahlen kann, teilte das Unternehmen nicht mit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr ABUS Bremsscheibenschloss
ABUS Bremsscheibenschloss
Original Amazon-Preis
111,28
Im Preisvergleich ab
111,28
Blitzangebot-Preis
82,61
Ersparnis zu Amazon 26% oder 28,67

Tipp einsenden