Facebook: Pläne über Online-Einkäufe bekannt

Handel & E-Commerce Die Betreiber des weltgrößten Social Networks Facebook denken gegenwärtig offenbar über eine Erweiterung des hauseigenen Angebots nach. Hierbei soll es um eine Plattform für Online-Einkäufe gehen. David Fisch ist bei Facebook in der Abteilung Commerce Partnerships tätig und hat sich diesbezüglich näher mit dem Online-Portal 'Businessweek' unterhalten. Man habe sich das Ziel gesetzt, interessierten Händlern beim Aufbau eigener Online-Shops auf Facebook behilflich zu sein.

In diesem Zusammenhang sind auch Empfehlungs- und Bewertungsfunktionen geplant. Dabei soll es keine Rolle spielen, wo die jeweiligen Artikel eingekauft wurden.

Den Händlern will Facebook hingegen eine Reihe von Analysewerkzeugen an die Hand geben. Damit soll sich herausstellen, welche Produkte für die Kunden besonders interessant sind.

Selbst will Facebook allerdings nicht unter die Händler gehen. Der Verkauf physischer Produkte gehöre nicht zu den aktuellen Plänen des Unternehmens, heißt es.

WinFuture bei Facebook: Facebook.com/WinFuture
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Huawei MateBook (12 Zoll) Tablet-PC 2-in-1 gold
Huawei MateBook (12 Zoll) Tablet-PC 2-in-1 gold
Original Amazon-Preis
965
Im Preisvergleich ab
884
Blitzangebot-Preis
799
Ersparnis zu Amazon 17% oder 166

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

The Social Network im Preis-Check

Tipp einsenden