Bericht: Google verschiebt Vorstellung neuer TVs

TV & Streaming Laut einem Bericht der 'New York Times' hat Google einige Partner darum gebeten, ihre neuen Produkte auf Basis von Google TV nicht auf der im Januar stattfindenden Consumer Electronics Show (CES) vorzustellen. Man wolle die Software überarbeiten.
Bislang bietet lediglich Sony einige Fernseher an, die mit Google TV ausgerüstet sind. Hinzu kommt eine Set-Top-Box von Logitech. Auf der CES wollten nun einige weitere TV-Hersteller nachziehen, darunter Toshiba, LG Electronics und Sharp. Daraus wird wohl nichts werden, sollten die Personen, auf die sich die New York Times in ihrem Bericht bezieht, Recht behalten.

Sony Google TV Angeblich will Google seine Google-TV-Software, die auf dem Betriebssystem Android basiert, erneuern. Erst kürzlich hatte das Unternehmen ein erstes großes Update veröffentlicht, das unter anderem eine neue Netflix-App mitbringt. Dennoch wurde die Anwendung kritisiert, da sie noch immer zwei Generationen hinter der Konkurrenz liegt, beispielsweise auf der Playstation 3.

Google hatte mit seinem Einstieg in das Fernsehgeschäft keinen sehr guten Start. Fast alle großen Fernsehsender in den USA, darunter NBC, CBS, ABC und Fox, blockieren auf Geräten mit Google TV den Zugriff auf ihre Online-Inhalte. Auf den Websites der Unternehmen kann man oftmals sämtliche ausgestrahlten Sendungen im Nachhinein abrufen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden