Mastercard: Mögliche Zahlungssperre für Filehoster

Internet & Webdienste Das US-amerikanische Kreditkartenunternehmen Mastercard ist laut Informationen von 'CNet' offenbar dazu bereit, keine Zahlungen an einschlägige Anbieter von Filehosting-Diensten mehr annehmen zu wollen. Gemeint sind dem veröffentlichten Bericht zufolge Angebote wie beispielsweise Megaupload. Im Sortiment solcher Up- und Download-Dienste finden sich unter anderem aktuelle Kopien von Filmen, TV-Serien und Musikstücken ein.

Üblicherweise steht es den Nutzern solcher Angebote frei, ob sie sich für einen kostenlosen Zugang entscheiden, oder ob eine Premiummitgliedschaft abgeschlossen wird. Sollte die Wahl auf eine gebührenpflichtige Mitgliedschaft fallen, so stehen den Kunden unter anderem höhere Download-Geschwindigkeiten zur Verfügung.

Die Bezahlung dieser Mitgliedschaften lässt sich in mehreren Fällen über Visa, Mastercard oder PayPal abwickeln. Mastercard selbst wollte sich nicht zu den aktuell laufenden Spekulationen äußern. Jedoch bestätigte der Verband der amerikanischen Musikindustrie Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit in diesem Bereich.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr JVC 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
JVC 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
999,99
Im Preisvergleich ab
999,99
Blitzangebot-Preis
849,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 150

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden