Xbox 360: "Niemand kaufte" Design-Faceplates

Microsoft Konsolen Microsoft hat eingestanden, dass es nur wenige Kunden gab, die sich dafür entschieden, das Front-Panel der Xbox 360 durch ein speziell gestaltetes Modell aus dem Zubehörhandel individuell anzupassen.
Im Gespräch mit der britischen Ausgabe des 'Official Xbox 360 Magazine' erklärte Albert Penello, Marketing-Manager bei Microsoft, dass sich herausgestellt habe, dass die Xbox-Faceplates "niemand kaufte". Man habe sich deshalb recht zügig entschieden, die Zubehörteile nicht mehr herzustellen.

Microsoft produziere natürlich keine Zubehörprodukte mit der Aussicht, dass sie sich letztlich nicht verkaufen könnten. Die Idee der in diversen Designs erhältlichen austauschbaren Faceplates war laut Penello nicht schlecht, schließlich hätten viele Leute auch die Hüllen ihrer Handys ausgetauscht.


Vor fünf Jahren sei das Interesse an derartigen Produkten noch sehr groß gewesen, hieß es außerdem, Penello. Die vor einigen Monaten eingeführte Xbox 360 S mit kleinerem Gehäuse kommt ohne eine austauschbare Faceplate daher. Microsoft hat außerdem seit Jahren keine neuen Zubehör-Faceplates mehr eingeführt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Acer Predator Z35 89 cm (35 Zoll) Curved Monitor (HDMI, USB 3.0, 4ms Reaktionszeit, Auflösung 2560 x 1080, Nvidia G-Sync, EEK A)
Acer Predator Z35 89 cm (35 Zoll) Curved Monitor (HDMI, USB 3.0, 4ms Reaktionszeit, Auflösung 2560 x 1080, Nvidia G-Sync, EEK A)
Original Amazon-Preis
975
Im Preisvergleich ab
975
Blitzangebot-Preis
819
Ersparnis zu Amazon 16% oder 156

Xbox 360 Slim E im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden