Google holt sich Verstärkung für Gigabit-Netzwerk

Breitband Google arbeitet derzeit an einer eigenen Infrastruktur für das Internet. Um die Gigabit-Anbindungen in diversen amerikanischen Gemeinden zu realisieren, hat sich das Unternehmen mit Milo Medin Verstärkung geholt.
Der bekannte Netzwerkexperte wurde als Vice President für die Access Services eingestellt und wird somit der neue Chef des Google-Fiber-Teams. In einem Blog-Beitrag schrieb er, dass er in den letzten Monaten die Fortschritte des Projektes beobachtet hat. Nachdem Google zunächst auf dem eigenen Firmengelände experimentiert hatte, wurde im Oktober auch die Stanford University an das Netzwerk angebunden.

Passend zu seinem neuen Aufgabenbereich gab Medin auch gleich einen aktuellen Zwischenstand der Arbeiten an Google Fiber. Demnach haben sich fast 1.100 Gemeinden in den USA beworben, um an die Infrastruktur von Google angeschlossen zu werden. Die Entscheidung, welche Ortschaften die ein Gigabit schnelle Internetverbindung bekommen, will man noch etwas hinauszögern.

Medin erklärte, dass man sicherstellen will, bei der Erschließung einer Gemeinde möglichst keine Fehler machen zu wollen. Mit einer Ankündigung, welche Orte ausgewählt wurden, soll Anfang 2011 gerechnet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 UhrGeldbörse aus weichem Leder 'London_1' (Vintage Braun)
Geldbörse aus weichem Leder 'London_1' (Vintage Braun)
Original Amazon-Preis
39,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
29,90
Ersparnis zu Amazon 0% oder 10
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden