Twitter expandiert massiv und bekommt mehr Geld

Wirtschaft & Firmen Der Mikroblogging-Dienst Twitter ist in den vergangenen zwölf Monaten rasant gewachsen. Damit die zukünftige Entwicklung finanziell abgesichert ist, holt man sich einen Investoren ins Boot. Die Investmentfirma Kleiner Perkins Caufield & Byers beteiligt sich nun an dem Unternehmen, teilte Twitter mit. Offiziell wurde zwar keine Summe genannt, das 'Wall Street Journal'-Blog 'All Things Digital' hat aus informierten Kreisen aber erfahren, dass 200 Millionen Dollar in die Firma fließen.

Das Geld wird unter anderem benötigt, um die wachsende Zahl der Mitarbeiter zu bezahlen. Laut Twitter kamen in den letzten zwölf Monaten 100 Millionen neue Nutzer hinzu. Insgesamt wurden in dem Zeitraum 25 Milliarden Tweets veröffentlicht.

Um den Betriebs sicherstellen zu können, wurden deutlich mehr Mitarbeiter benötigt. Arbeiteten vor einem Jahr noch 130 Menschen für die Firma, sind es nun schon 350. Im Rahmen der Finanzierung wird Kleiner Perkins Caufield & Byers auch zwei neue Aufsichtsratsmitglieder stellen. Mike McCue und David Rosenblatt sollen vor allem auch mehr unternehmerische Erfahrung in Twitter einbringen.

Unter dessen nehmen auch die Pläne für ein eigenes Datenzentrum Struktur an. Nach einem Bericht von 'DatacenterKnowledge' soll das Unternehmen bereits entsprechende Räumlichkeiten im kalifornischen Sacramento angemietet haben. Ursprünglich war Salt Lake City als Standort vorgesehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Lenovo Thinkpad X230 (Zertifiziert und Generalüberholt)
Lenovo Thinkpad X230 (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitter Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebte Twitter Downloads

Tipp einsenden