Analystin: Microsoft wird es 2011 schwer haben

Microsoft Die Finanzberater von Goldman Sachs gehen davon aus, dass Microsoft im Jahr 2011 mit einigen Herausforderungen zu kämpfen haben wird, die nur schwer zu bewältigen sind. Unter anderem wird daher ein geringeres Gewinnwachstum erwartet. Nach Angaben von 'TechFlash' geht die Analystin Sarah Friar davon aus, dass Microsoft auch im kommenden Jahr Schwierigkeiten haben wird, Produkten wie dem iPad und den zahllosen Android-basierten anderen Tablets etwas entgegen zu setzen. Das Gewinnwachstum wird ihrer Vorhersage nach deshalb von 12 Prozent im Jahr 2010 auf nur noch 7 Prozent im kommenden Jahr zurück gehen.

Die ersten Prognosen zu Windows Phone 7 laufen ebenfalls darauf hinaus, dass der Anteil von Microsoft im Markt für Smartphones im einstelligen Bereich bleibt. Um weiteres Potenzial auszuschöpfen, müsse Microsoft weiter in eine verbraucherorientierte Strategie und seine Cloud-Technologien rund um Windows Azure investieren, so die Empfehlung der Analystin von Goldman Sachs.

Microsoft wird wahrscheinlich Anfang Januar die ersten Windows 7-basierten Tablets mit Intels neuer Atom "Oak Trail" Plattform der Öffentlichkeit präsentieren. Was Windows Phone 7 betrifft, so gab Microsoft bisher lediglich zu Protokoll, dass man mit den anfänglichen Verkaufszahlen sehr zufrieden ist, nannte aber keine konkreten Daten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden