Wichtiger Firefox-Vordenker verlässt Mozilla

Personen aus der Wirtschaft Mit Aza Raskin verliert die Mozilla Foundation zum Jahreswechsel einen wichtigen Mitstreiter. Er war nur drei Jahre in dem Unternehmen tätig, konnte in dieser Zeit jedoch viel verändern. Jetzt gründet er sein eigenes Unternehmen.
Raskin war für Projekte wie die Firefox-Kommandozeile Ubiquity, das neue Erweiterungs-SDK Jetpack, das grundlegende Design von Firefox Mobile sowie das umstrittene Geolocation-API verantwortlich. Ein bei den Nutzern beliebtes Projekt ist die Firefox-Funktion Panorama alias Tab Candy, die in Firefox 4.0 auf Tastendruck eine Übersicht aller offenen Tabs darstellt.

Ab 2011 wird sich Raskin um sein neues Unternehmen Massive Health kümmern. Der Entwickler erklärte, dass er sein Talent nutzen will, um neue Produkte zu gestalten, die sich durch eine einfache Benutzbarkeit auszeichnen und anderen Menschen dabei helfen, das alltägliche Leben zu verändern.

In seinem Blog schreibt Raskin, dass die Menschen, die schon einmal krank waren, übergewichtig sind oder anderweitig mit einem Arzt zu tun haben, sicherlich bemerkt haben, dass viele der angebotenen Technologien ein humanes Design benötigen. Massive Health soll die Entwicklung in diesem Bereich rasant vorantreiben. Konkrete Angaben wollte Raskin noch nicht machen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:20 Uhr NETGEAR GS105E-200PES Gigabit Web Managed (Plus) Switch (5-Port)
NETGEAR GS105E-200PES Gigabit Web Managed (Plus) Switch (5-Port)
Original Amazon-Preis
31,51
Im Preisvergleich ab
30,88
Blitzangebot-Preis
25,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,52

Tipp einsenden