Amazon S3: Maximale Dateigröße beträgt 5 TByte

Internet & Webdienste Das US-amerikanische Unternehmen Amazon hat die maximale Größe für Dateien in der Storage-Cloud S3 auf fünf TByte angehoben. Offiziell hat sich der Konzern dazu in Form von einem 'Blogbeitrag' geäußert. Dank der als Multipart-Upload bezeichneten Schnittstelle haben die Kunden von Amazon die Möglichkeit, ihre Inhalte mit einer Dateigröße von bis zu fünf TByte in einem Schwung hochzuladen. Besonders vorteilhaft soll sich dies bei Inhalten wie beispielsweise HD-Videos oder Backups erweisen.

Bislang war ein Upload von derart großen Daten in die Storage-Cloud von Amazon nicht an einem Stück möglich. Viel mehr mussten die Dateien in bis zu fünf GByte große Stücke unterteilt werden. Zudem war es erforderlich, unterschiedliche URIs zu nutzen oder die Dateien mit der Hilfe eines Intermediate-Servers zusammenzusetzen.

Als Praxisbeispiel wurde in dem Beitrag das direkte Streamen von Daten aus einem Genomsequenzierungsgerät angeführt. Die dabei erlangten Daten könne man als einziges Objekt in der S3-Cloud speichern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden