China: Foxconn baut zwei neue Werke in Hunan

Wirtschaft & Firmen Der Auftragshersteller Foxconn hat einen Standort für zwei seiner geplanten neuen Niederlassungen gefunden. Diese werden demnächst in der chinesischen Provinz Hunan errichtet. Laut einem Bericht von 'ChinaTechNews' werden die beiden neuen Niederlassungen in den Städten Changsha und Hengyang errichtet. Sie sollen sowohl der Produktion von Elektronikprodukten als auch der eigenen Entwicklung dienen.

Nach der Fertigstellung der neuen Werke wird rund ein Zehntel von Foxconns 1 Million Beschäftigte starken Gesamtbelegschaft in Hunan angesiedelt sein. Dementsprechend ermunterte das Unternehmen auch seine Zulieferer, sich in der Region anzusiedeln.

Die Provinzverwaltung von Hunan misst den Plänen Foxconns eine große Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung zu. Entsprechend wird der Konzern in Changsha und Hengyang mit einem speziell verbesserten Investitions-Rahmen angelockt. So wird er beispielsweise vergünstig Bauland sowie Steuervorteile erhalten, hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:20 Uhr Asus Zenbook UX305CA-FB031T 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook (Intel Core M7-6Y75, 8GB RAM, 512GB SSD, Intel HD, Win 10 Home)
Asus Zenbook UX305CA-FB031T 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook (Intel Core M7-6Y75, 8GB RAM, 512GB SSD, Intel HD, Win 10 Home)
Original Amazon-Preis
1.099
Im Preisvergleich ab
1.099
Blitzangebot-Preis
899
Ersparnis zu Amazon 18% oder 200

Foxconns Aktienkurs in Euro

Foxconn Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden