Bing Streetside: Verpixelung im Vorfeld möglich

Internet & Webdienste Im kommenden Kalenderjahr will Microsoft mit seinem hauseigenen Straßenpanoramendienst namens Streetside an den Start gehen. Noch vor der Veröffentlichung kann die Verpixelung der Inhalte beantragt werden. Bisher bekannten Informationen zufolge war es eigentlich vorgesehen, die Widerspruchsmöglichkeit erst nach der Veröffentlichung der Inhalte in Streetside anbieten zu wollen. Doch in diesem Zusammenhang hat sich Microsoft nun doch anders entschieden, wie 'Spiegel Online' berichtet.

Insofern werden die deutschen Verbraucher die Möglichkeit haben, noch vor der Veröffentlichung von Inhalten in Streetside einen Widerspruch dagegen einlegen zu können. Diese Widerspruchsmöglichkeiten bestehen per Internet, E-Mail und Post bis zu zwei Monate vor der Veröffentlichung, heißt es dazu von einer Sprecherin des Konzerns.

Auch beim Konkurrenz-Angebot aus dem Hause Google namens Street View haben die Bürger aus Deutschland die Möglichkeit, einen Vorabwiderspruch einzulegen. Mit diesem Schritt hat der Internetkonzern auf die heftige Kritik seitens der Datenschützer und Verbraucher reagiert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden