Bericht: MacBooks bald mit Intel- & AMD-Grafik

Notebook Der Computerhersteller Apple will in Zukunft Intels kommende Prozessoren mit dem Codenamen "Sandy Bridge" für seine MacBook Notebooks verwenden. Dadurch verschwindet bei einigen Modellen die Nvidia-Grafik. Wie der US-Branchendienst 'Cnet' unter Berufung auf Quellen aus der Industrie berichtet, sollen die "Sandy Bridge"-CPUs, die wahrscheinlich Anfang Januar offiziell vorgestellt werden, im Jahr 2011 auch bei Apples MacBooks Einzug halten.

Da die Grafikleistung der Intel-Prozessoren mit der neuen Plattform zunimmt, will Apple angeblich bei einigen Modellen zumindest vorläufig auf die bisher verwendeten Zusatzgrafikprozessoren von Nvidia verzichten.

Die Quellen gehen davon aus, dass die Modelle mit Bildschirm-Diagonalen von 13 Zoll und weniger künftig mit der CPU-internen Grafiklösung arbeiten werden. Die größeren High-End-Geräte sollen statt Nvidia-GPUs künftig mit AMD-Grafikprozessoren ausgestattet werden, wobei unklar ist, ob überhaupt noch Chips von Nvidia verwendet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Original Amazon-Preis
205,25
Im Preisvergleich ab
205,24
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 26,25

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden