Google entwickelt "virtuelles Spiegelbild" der Welt

Internet & Webdienste Marissa Mayer, Vice President für ortsbezogene Dienste bei Google, sprach gestern auf der Konferenz LeWeb '10 über ihre aktuellen Projekte. "Contextual Discovery", also die "kontextabhängige Entdeckung", scheint ein vielversprechender Schwerpunkt zu sein.
Die grundlegende Idee besagt, dass man Informationen bereitstellt, ohne dass die Leute danach suchen. Der Standort des Anwenders spielt dabei eine zentrale Rolle. Kombiniert man ihn mit grundlegenden Informationen über eine Person sowie deren Vorlieben, kann man ermitteln, welche Daten gerade von Interesse sind.

Mayer erklärte, dass man im Browser beispielsweise eine schmale Seitenleiste darstellen könnte, die nützliche Informationen bereitstellt, die in den jeweiligen Kontext passen. Auf einem Smartphone sind derartige Dienste wesentlich nützlicher, da man sich in der "echten Welt" aufhält. In einem Restaurant könnte beispielsweise die Speisekarte zur Verfügung gestellt werden, auf der man die Empfehlungen von Freunden findet, die dort bereits gegessen haben. Die größte Herausforderung stellt die Benutzeroberfläche für derartige Dienste dar.

Mayer arbeitet derzeit mit bis zu 2.000 Leuten an neuen Projekten. "Wir versuchen ein virtuelles Spiegelbild der Welt zu erschaffen", sagte sie auf der Konferenz. Die ersten Ergebnisse der Arbeit an Projekten rund um die "Contextual Discovery" können wir laut Mayer 2011 erwarten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:05 Uhr ThruNite MINI TN30 XP-L Cool White 3660 Lumen LED Taschenlamp
ThruNite MINI TN30 XP-L Cool White 3660 Lumen LED Taschenlamp
Original Amazon-Preis
99,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
84,95
Ersparnis zu Amazon 0% oder 15
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden