Google beschleunigt Chrome mit Crankshaft

Browser Neben dem Chrome Web Store und vielen Neuigkeiten rund um Chrome OS hat Google auf seiner gestrigen Veranstaltung in San Francisco auch über den Browser Chrome gesprochen. Eine Neuerung hört auf den Namen Crankshaft (Kurbelwelle).
Google ist mit seiner JavaScript-Engine V8 seit über zwei Jahren in Sachen Geschwindigkeit die Referenz. Inzwischen hat die Konkurrenz aufgeholt und erreicht bald das Niveau von Chrome. Mit Crankshaft katapultiert Google die JavaScript-Performance für rechenintensive Anwendungen in eine neue Liga. Web-Anwendungen, die sehr viel rechenintensiven JavaScript-Code verwenden, können oftmals um den Faktor 2 beschleunigt werden.


Mit der hauseigenen V8 Benchmark Suite vergleicht Google die einzelnen Testergebnisse mit und ohne Crankshaft. Wie man der Grafik entnehmen kann, profitieren vor allem die ersten drei Szenarien von den Verbesserungen in Crankshaft. In der zweiten Grafik sieht man, dass auch die allgemeine Performance deutlich gesteigert werden kann. Es handelt sich um den größten Performance-Gewinn seit der Markteinführung von Chrome im Jahr 2008.


Ein weiterer Vorteil von Crankshaft ist die verringerte Startzeit von Web-Anwendungen wie Google Mail. Mit Hilfe des Page-Cycler-Benchmarks hat man herausgefunden, dass die Ladezeit von Anwendungen mit sehr viel JavaScript-Code durchschnittlich um 12 Prozent verringert werden kann.

Hinter Crankshaft steckt die Idee, JavaScript-Code, der sehr häufig verwendet wird, besonders stark zu optimieren. Mit Code, der weniger häufig benötigt wird, soll keine Zeit verschwendet werden. Aus diesem Grund wird man in Benchmarks, die sehr schnell ausgeführt werden, kaum Verbesserungen feststellen. Google führt als Beispiel den SunSpider-Benchmark an.

Crankshaft steht ab sofort in den Canary-Builds von Chrome zur Verfügung. In welche finale Ausgabe des Browsers die Erweiterung der JavaScript-Engine Einzug halten wird, gibt Google nicht an. Da die Version 9 aber nicht mehr sehr lange auf sich warten lassen wird, kann man vermutlich in Version 10 mit Crankshaft rechnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:15 Uhr MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
71,89
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,10
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden