Grüne Suchmaschine Ecosia feiert 1. Geburtstag

Internet & Webdienste Heute vor einem Jahr startete der Weltklimagipfel in Kopenhagen. An diesem Tag ging auch die Suchmaschine Ecosia ans Netz. Der Gründer Christian Kroll nahm sich vor, mit diesem Projekt den Regenwald zu schützen. Heute zieht er Bilanz.
Demnach haben es die Nutzer geschafft, innerhalb der letzten 12 Monate eine Spendensumme in Höhe von 123.000 Euro zu "ersuchen". Ecosia spendet 80 Prozent der Einnahmen an ein Umweltschutzprojekt des World Wide Fund For Nature (WWF). Jede Suchanfrage kann etwa zwei Quadratmeter Regenwald schützen. Außerdem laufen die Server der Organisation mit Ökostrom.


Am 14. Dezember soll eine überarbeitete Ausgabe von Ecosia online gestellt werden. Über die geplanten Neuerungen will das Unternehmen am kommenden Donnerstag informieren. Derzeit setzt Ecosia auf die Technologie von Bing und Yahoo.

"Mit gesponserten Links verdienen Suchmaschinen jedes Jahr Milliarden. Ecosia ist der Meinung, dass es einen umweltfreundlicheren Weg gibt, diese enormen Gewinne auszugeben, und dass das Geld besser zur Bekämpfung der globalen Erwärmung verwendet werden sollte", erklärte Kroll damals bei der Vorstellung seiner Suchmaschine.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:40 Uhr Bewegungserkennung Spion Kamera, KAMRE 1080P Spionagekamera HD Min Überwachungskamera versteckte kamera Nanny kleine Kamera & USB-Aufladeeinheit, Bewegung entdecken Überwachungskamera mit 32GB Gedächtnis
Bewegungserkennung Spion Kamera, KAMRE 1080P Spionagekamera HD Min Überwachungskamera versteckte kamera Nanny kleine Kamera & USB-Aufladeeinheit, Bewegung entdecken Überwachungskamera mit 32GB Gedächtnis
Original Amazon-Preis
57,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
49,28
Ersparnis zu Amazon 15% oder 8,70
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden