Google: Android 2.3 und das Samsung Nexus S

Android Google hat heute die neue Version 2.3 des mobilen Betriebssystems Android vorgestellt. Gleichzeitig wurde das neue Google-Smartphone Nexus S enthüllt, das von Samsung gefertigt wird und bereits mit Android 2.3 ausgeliefert wird.
Android 2.3, das unter dem Codename "Gingerbread" entwickelt wurde, bringt zahlreiche neue Möglichkeiten für die Entwickler von mobilen Spielen mit. So kann beispielsweise von einem neuen Garbage Collector Gebrauch gemacht werden, der die Performance auf Android-Smartphones steigert.

Android 2.3 Android 2.3 Android 2.3
Android 2.3

Zudem können Entwickler auf mehr Teile des Smartphones direkt über das API zugreifen. Dazu gehören beispielsweise Sensor-Events und OpenGL ES. Mit dem Gyroskop wird auch eine neue Art von Sensoren unterstützt.

Für umfassendere Multimedia-Erfahrungen unterstützt Android 2.3 die Codecs VP8 und WebM. Support für AAC und AMR ist ebenfalls enthalten. Smartphones mit einem Chip für die Near Field Communication (NFC) sind mit Android 2.3 gut ausgestattet. Damit lässt sich beispielsweise das Bezahlen mit dem Smartphone realisieren.


Für Endanwender ist vor allem die leicht überarbeitete Benutzeroberfläche von Interesse, die nun auf dunkle Elemente setzt, was beispielsweise bei der Benachrichtigungsleiste sichtbar wird. Eine weitere wichtigere Neuerung stellt die überarbeitete virtuelle Tastatur dar. Die Tasten wurden neu gestaltet um leichter getroffen werden zu können. Zudem kann man selbst nach dem Tippen eines Wortes die Vorschläge aus dem Wörterbuch einsehen, wenn man das jeweilige Wort antippt.

Das Kopieren von Text wird mit Android 2.3 einfacher, da man einzelne Wörter nur noch antippen und gedrückt halten muss, um sie zu markieren. Anschließend werden zwei Marker sichtbar, mit denen man auch größere Textabschnitte auswählen kann.

"Verbessertes Power Management" gibt Google als eine weitere Neuerung an. So kann man einsehen, welche Anwendungen gerade ausgeführt werden und wie viel Akkuleistung diese Apps für sich beanspruchen. Zuvor benötigte man für derartige Aufgaben separate Apps.

Einen Überblick über die Highlights von Android 2.3 stellt Google hier zur Verfügung.

Nexus S Nexus S Nexus S

Mit dem Nexus S hat Google nach dem Nexus One ein zweites Smartphone vorgestellt, das aktiv beworben wird. Es bietet die reine Android-Erfahrung ohne Hersteller-seitige Anpassungen an der Software. Es bietet ein 4 Zoll großes Display, einen 1 GHZ schnellen Hummingbird-Prozessor, 16 Gigabyte internen Speicher sowie einen Chip für die Near Field Communication (NFC). Weitere Informationen zum Gerät werden unter google.com/nexus bereitgestellt.


Das Nexus S von Samsung kann ab dem 16. Dezember in den USA in allen Filialen von Best Buy erworben werden. Ab dem 20. Dezember findet man das Smartphone auch in Großbritannien bei Best Buy und Carphone Warehouse.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden