Route 53: Amazon startet eigenen DNS-Dienst

Internet & Webdienste Der Online-Händler Amazon hat im Rahmen seiner Cloud-Angebote nun auch einen eigenen DNS-Dienst gestartet. Dieser trägt den Namen "Route 53", teilte das Unternehmen mit. Betreiber von Webseiten können ihre Domains so bei Amazon verwalten und Anfragen zu beliebigen IP-Adressen weiterleiten lassen. Die leistungsfähigen Datenzentren des Konzerns sollen dabei für eine hohe Verfügbarkeit und geringe Latenzzeiten garantieren.

Amazon verspricht außerdem eine schnelle Verteilung von neuen oder veränderten Beiträgen in seiner Infrastruktur. So soll es für Anwender möglich sein, mit ihrem Angebot bei Problemen bei niedrigen Ausfallzeiten auf andere Server umzuziehen.

Die monatliche Gebühr für die Nutzung von Route 53 liegt pro gehosteter Domain bei einem Dollar. Bis zur ersten Milliarde Anfragen von außen werden zusätzlich 50 Cent pro 1 Million Requests in Rechnung gestellt. Wird die Milliarden-Grenze überschritten sinkt der Preis für weitere Anfragen auf 25 Cent pro Million.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:15 Uhr Neewer externe USB-Soundkarte mit freiem Antrieb -Design für Singen, Aufnahme, Musikhören
Neewer externe USB-Soundkarte mit freiem Antrieb -Design für Singen, Aufnahme, Musikhören
Original Amazon-Preis
23,48
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,94
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,54
Nur bei Amazon erhältlich

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden