Facebook & Co. häufig Ursache für Scheidungen

Internet & Webdienste Eine zu starke Nutzung von Internet-Angeboten wie beispielsweise Facebook könnte sich unter Umständen zu einer echten Belastungsprobe für Beziehungen entwickeln. Wegen einer Online-Affäre scheitert in den USA jede fünfte Beziehung. Dies teilte jedenfalls der New Yorker Scheidungsanwalt Allan Mantel offiziell mit. Mantel selbst ist Präsident der American Academy of Matrimonial Lawyers. Angebote wie Facebook, Twitter und MySpace machen es einem Partner in seinen Augen leichter, untreues Verhalten nachzuweisen.

Die Scheidungsrate selbst hat sich durch diese Internet-Angebote jedoch nicht wesentlich verändert. Immerhin gab es Untreue schon immer, so Mantel. Im Schnitt wird in den Vereinigten Staaten jede zweite Ehe geschieden, berichtet 'Focus'.

Ein prominentes Beispiel dafür ist Scheidungsklage von Eva Longoria, der Schauspielerin aus der Fernsehserie Desperate Housewives. Nachdem sie darauf aufmerksam wurde, dass ihr Mann Tony Parker einen engeren Kontakt mit einer Facebook-Bekanntschaft pflegte, trennte sich Longoria von ihm.

WinFuture bei Facebook: Facebook.com/WinFuture
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

The Social Network im Preis-Check

Tipp einsenden