Google will strenger gegen illegale Kopien vorgehen

Wirtschaft & Firmen Google hat angekündigt, in Zukunft schneller und konsequenter gegen Urheberrechtsverstöße in seinen Diensten vorzugehen. Demnach sollen Aufforderungen zum Entfernen geschützter Inhalte (Takedown Notice) zukünftig innerhalb von 24 Stunden bearbeitet werden.
Zudem sollen neue Möglichkeiten geschaffen werden, Google mitzuteilen, dass die eigenen Inhalte unrechtmäßig entfernt wurden. Die Suchvorschläge, die Google beim Eintippen eines Begriffs darstellt, sollen zukünftig keine Wörter mehr beinhalten, die im Zusammenhang mit dem illegalen Download von urheberrechtlich geschützten Materialien verwendet werden.

Eine dritte Maßnahme, die Google-Anwalt Kent Walker im Unternehmensblog nennt, ist die Überwachung des Werbenetzwerks AdSense. Zukünftig will man noch stärker darauf achten, dass dort keine Websites auftauchen, über die man urheberrechtlich geschütztes Material illegal herunterladen kann. In den Suchergebnissen will man legale Inhalte leichter zugänglich machen bzw. explizit auf kostenlose Vorschauen hinweisen.

All diese Maßnahmen sollen innerhalb der nächsten Monate umgesetzt werden und die ersten Erfolge hervorbringen. Der Umgang mit einer Takedown Notice soll zunächst für die Dienste Blogger und Websuche umgesetzt werden. Bei YouTube nutzt Google seit einiger Zeit eine so genannte Content ID, um urheberrechtlich geschützte Musik und Videos bereits beim Upload zu erkennen. Dazu muss der Rechteinhaber Referenzdateien zur Verfügung stellen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
42,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden