Google-Video zeigt neue Oberfläche von Android 2.3

Android In China kann man neuerdings die Sprachsuche auf dem Smartphone nutzen. Die Einführung des neuen Features demonstriert Google in einem Video. Darin kann man offenbar die neue Benutzeroberfläche von Android 2.3 (Gingerbread) sehen.
Sofern Google keine inoffiziellen Modifizierungen am Betriebssystem vorgenommen hat, was bei einem offiziellen Demonstrationsvideo unwahrscheinlich ist, kommt Android 2.3 mit einer schwarz gefärbten Statusleiste daher. Diese Veränderung konnte man bereits auf dem Nexus S sehen, das Google-Chef Eric Schmidt auf dem Web 2.0 Summit aus der Tasche gezaubert hat.


Screenshot aus dem Video - Android 2.3

Auch der Android Market weist laut einem Bericht von 'Pocketnow' einige Neuerungen auf. So kann man drei Tabs erkennen - in Android 2.2 gibt es nur zwei. Die Buttons sind flacher und quadratischer, was ebenfalls nicht der aktuellen Version entspricht. Im Optionsdialog des Betriebssystems kann man neu gestaltete Radiobuttons erkennen.


Ein Teil dieser optischen Veränderungen deckt sich mit den Beobachtungen, die in der aktuellen Version von Google Maps für Android gemacht werden konnten. Änderte man das API Level, so kamen leicht modifizierte Menüs zum Vorschein. Viele werten es auch als Bestätigung, dass Google das Demonstrationsvideo zur chinesischen Version der Sprachsuche inzwischen entfernt hat. Wir konnten es vorher noch sichern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr XOMAX Autoradio mit 25cm Video Bildschirm DVD CD USB SD 1DIN
XOMAX Autoradio mit 25cm Video Bildschirm DVD CD USB SD 1DIN
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
179
Blitzangebot-Preis
139
Ersparnis zu Amazon 22% oder 40

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden