Chrome 9 wird Flash-Player in Sandbox sperren

Browser Monat für Monat tauchen im Flash-Player von Adobe neue Sicherheitslücken auf. Nicht selten kommt es vor, dass diese aktiv ausgenutzt werden, bevor die Entwickler einen Patch zur Verfügung stellen. Aus diesem Grund sperrt Google den Flash-Player im Browser Chrome zukünftig in eine Sandbox.
Chrome 9.0, der derzeit im Dev-Channel getestet werden kann, besitzt ab sofort dieses neue Feature. Die Sandbox stellt einen abgeschotteten Bereich dar, in dem der Flash-Code ausgeführt wird. In diesem Bereich ist strikt geregelt, auf welche Systemkomponenten eine Anwendung zugreifen darf. Schadhafter Software wird das Leben dadurch deutlich schwieriger gemacht.

Das Konzept der Sandbox nutzt Google bereits seit der ersten Version von Chrome. HTML- und JavaScript-Code wird in einem solchen geschützten Bereich ausgeführt. Chrome 9 wird der erste Windows-Browser sein, der auch den Flash-Player isoliert, betonen die Entwickler im Chromium-Blog. Seit geraumer Zeit liefert Google die Software von Adobe in integrierter Form mit dem Browser aus. Diese Maßnahme soll dafür sorgen, dass Sicherheitsupdates für den Flash-Player schneller eingespielt werden.

Google bezeichnet die Sandbox für den Flash-Player als eine Grundlage, die in der nächsten Zeit ausgebaut werden soll, um eine Vielzahl von Angriffe unmöglich zu machen.

Download: Google Chrome - Aktuelle Dev-Channel-Version
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden