iOS 4.2 verringert Auslastung von Netzwerken

Apple iOS Das Unternehmen Nokia Siemens hat mitgeteilt, dass man bei der Untersuchung von iOS 4.2 für das iPhone herausgefunden hat, dass eine Technologie namens Network Controlled Fast Dormancy (NCFD) von Apple integriert wurde.
Die von Nokia Siemens entwickelte Technologie soll die Auslastung von Netzwerken minimieren und zudem den Akkuverbrauch von mobilen Geräten verringern. Dazu wird das Smartphone in eine Art Zwischenstatus versetzt - es ist weder aktiv mit einem Netzwerk verbunden, noch ist es komplett ausgeloggt.

Aus diesem "intermediate state" kann das Smartphone, in diesem Fall das iPhone, deutlich schneller aufwachen und verbraucht dennoch sehr wenig Energie. NCFD verringert auch die Anzahl der Signale, die benötigt werden, um eine Datenverbindung zwischen Smartphone und Netzwerk herzustellen.

Damit die Vorteile von NCFD genutzt werden können, muss die Technologie vom Smartphone und vom Netzwerk unterstützt werden. Nokia hat seine Smartphones bereits mit der entsprechenden Unterstützung ausgestattet. Bei Tests hat man herausgefunden, dass der Datenverkehr zur "Organisation" einer Verbindung um bis zu 50 Prozent reduziert werden kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
299
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden