Google startet demnächst mit E-Book-Verkauf

Internet & Webdienste Im Frühjahr hatte Google angekündigt, mit dem vielversprechenden E-Book-Verkauf beginnen zu wollen. Jetzt bestätigte die Google-Sprecherin Jeannie Hornung, dass der Google Editions getaufte Dienst zum Ende des Monats an den Start gehen soll.
Gegenüber 'CNet' erklärte sie, dass das Angebot Ende Dezember zumindest in den USA verfügbar sein wird. Ursprünglich sollte Google Editions bereits im Sommer fertig sein. Welche Probleme aufgetreten sind, wurde nicht kommuniziert.

Google wird damit zu einem direkten Konkurrenten für die beiden Hauptakteure Amazon und Apple, die derzeit den stark wachsenden E-Book-Markt dominieren. Im Gegensatz zu diesen beiden Unternehmen wählt Google einen offenen Ansatz. Das Kaufen und Lesen der E-Books wird über den Browser realisiert, so dass man überall und auf jedem Endgerät Zugriff auf die digitalisierten Bücher haben wird. Bei Amazon und Apple benötigt man für PCs, Smartphones und Tablets jeweils eine spezielle Lesesoftware.

Noch ist nicht bekannt, welche Partner Google für den Verkauf von E-Books gewinnen konnte. Amazon ist nach eigenen Angaben für knapp 80 Prozent aller verkauften E-Books verantwortlich. Dafür sorgt vor allem der Erfolg des Lesegeräts Kindle. Apple verkauft auf seinen mobilen Endgeräten mit iOS seit geraumer Zeit E-Books.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -45% auf Sony Radios und LautsprecherBis zu -45% auf Sony Radios und Lautsprecher
Original Amazon-Preis
68,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,00
Ersparnis zu Amazon 20% oder 13,98

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden