Microsoft patentiert neues taktiles Touch-Display

Peripherie & Multimedia Microsoft hat in der letzten Woche ein Patent auf einen neuartigen Touchscreen eingereicht, der dem Nutzer bei Berührung taktiles Feedback gibt. Bei Microsofts Ansatz, soll sich der berührte Bereich des Displays tatsächlich anheben. Dazu setzt das Unternehmen auf Plastikzellen in Pixelgröße, die Teil einer Art Folie mit Shape-Memory-Eigenschaften sind. Die Polymere der Folie reagieren laut Microsoft auf ultraviolettes Licht bestimmter Wellenlängen, so dass sie auf Wunsch fest und hervorstehend oder bei einer anderen Wellenlänge weich werden können.

Auf diese Weise kann das System immer dort eine Textur auf der Touchscreen-Oberfläche entstehen lassen, wo der Nutzer sie mit den Fingern berührt oder berühren soll. Bisher ist Microsofts Technologie nicht für den Einsatz bei Tablets, Smartphones oder anderen kleinen Geräten gedacht. Stattdessen ist der Ansatz für größere Touch-Systeme wie etwa Microsoft Surface konzipiert.

Wie Patrick Baudisch von der Universität Potsdam, der an der Entwicklung von Surface mitarbeitete, gegenüber 'New Scientist' erklärte, könnten Touchscreens mit taktilem Feedback die Eingabe von Texten deutlich erleichtern. Bei richtiger Umsetzung könne man künftig auf Tastaturen bei Handys vollkommen verzichten, weil auch Onscreen-Keyboards physische Rückmeldungen an den Nutzer geben würden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden