Neuer Satellit für schnelle Internetverbindungen

Breitband In dieser Woche startete eine europäische Ariane-5-Rakete mit zwei Satelliten erfolgreich ins All. Den Angaben der Betreibergesellschaft 'Arianespace' zufolge erfolgte der Start vom Raumfahrtzentrum Kourou ohne Probleme. Gut eine halbe Stunde später wurden die beiden Satelliten Hylas 1 und Intelsat-17 ausgesetzt. Der Intelsat 17 kommt auf ein Gewicht von über fünf Tonnen und soll die Telekommunikationsdienste des gleichnamigen Unternehmens über Europa, Afrika, Nahost und Indien absichern.

Eigentümer des Hylas 1 ist die in Großbritannien ansässige Avanti Communications Group. Dieser Satellit soll in erster Linie auch in entlegenen europäischen Regionen eine schnelle Internetverbindung ermöglichen. Diesbezüglich ist die Rede von bis zu 10 MBit pro Sekunde.

An diesem Projekt beteiligte sich auch die europäische Raumfahrtagentur ESA. Hierbei handelt es sich um den fünften Ariane-Start in diesem Jahr. Ein weiterer Startvorgang soll bis zum Jahresende noch erfolgen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Dell Optiplex 7010DT Desktop-PC Intel Core i3 3220 3,3GHz,4GB RAM (Zertifiziert und Generalüberholt)
Dell Optiplex 7010DT Desktop-PC Intel Core i3 3220 3,3GHz,4GB RAM (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
249
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 20% oder 50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden