PayPal demonstriert Handy-Bezahlen mit QR-Code

Handel & E-Commerce Der Payment-Dienst PayPal hat auf seiner derzeit stattfindenden Entwicklerkonferenz "Paypal X Innovate 2010" das Konzept für einen Handy-Bezahldienst demonstriert. Dieser arbeitet mit einer Kombination aus einem PayPal-Konto, einem Smartphone,, QR-Codes und Twitter. Bei der Vorführung wurde das System für den Einkauf an einem Kaugummi-Automaten eingesetzt. Hier wurde der aufgebrachte QR-Code mit der Handy-Kamera fotografiert.

Dadurch löste die Anwendung den Transfer eines kleinen Betrages an den Aufsteller aus. Das wiederum löste die Veröffentlichung eines Tweets auf einem eigens eingerichteten Twitter-Account aus und sorgte dafür, dass der Automat eine Packung Kaugummi freigab.

In den Automaten hatte man zuvor einen Ardriuno-Prozessor integriert. Dabei handelt es sich um einen frei programmierbaren Chip, der von vielen Bastlern für vielfältige Steuerungs-Anwendungen eingesetzt wird. Über diesen lief die Kommunikation mit dem Smartphone.

Nach Angaben der Entwickler lässt sich das Konzept relativ einfach auf eine Vielzahl von Anwendungen übertragen, bei denen heute noch mit kleinen Bargeld-Beträgen umgegangen wird. Der Bezahl-Prozess wäre dabei unabhängig von einem zentralen Payment-Dienst seitens des jeweiligen Mobilfunkbetreibers.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden