Chrome OS könnte 60% der Windows-PCs ersetzen

Weitere Mobile Systeme Linus Upson, der bei Google für Chrome zuständige Vice President, sprach kürzlich mit der 'New York Times' über das kommende Betriebssystem Chrome OS. Er ist der Meinung, dass es sofort 60 Prozent der Windows-Desktops im Unternehmensbereich ersetzen könnte.
Die Worte hat sich Upson natürlich gut überlegt. Er beschränkt seine Aussage auf den Unternehmensbereich, in dem Videospiele und Multimediainhalte eine untergeordnete Rolle spielen. Klassische Büroarbeiten, beispielsweise der Umgang mit Dokumenten und Tabellen, können bereits problemlos im Browser erledigt werden.

Zudem geht Upson davon aus, dass einige der IT-Administratoren in Firmen ihren Job verlieren könnten, da Software-Updates kaum noch eine Rolle spielen werden. Da es sich bei nahezu allen Anwendungen um Web-Dienste handelt, muss sich der Anwender keine Sorgen mehr um Updates machen. Administratoren hätten also kaum noch etwas zu tun.

Der Vice President äußerte sich auch zu Google Zukunftsplänen mit Chrome OS. Demnach soll der Einsatz auf Netbooks nur zu Beginn bevorzugt werden. Später will man sowohl in Richtung Fernseher als auch in Richtung Tablets wachsen. Damit widerspricht er Google-Chef Eric Schmidt, der auf dem Web 2.0 Summit erklärt hatte, dass Chrome OS für Geräte mit Tastatur gedacht ist, während Android für die Touch-Bedienung konzipiert ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren108
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden